Was sagt die Gusstopfgeschichte zu folgenden Fragen?

Gusstopf Geschichte
Woher kommt der Gusstopf?

Wer hat den Dutch Oven, den Gusstopf, den Feuertopf erfunden? Seit wann gibt es den Gusstopf, Feuertopf, Dutch Oven? Wie wurde der Gusstopf eingesetzt? Die Fagen zur Gusstopfgeschichte sind lt. meiner Recherche nicht ganz so leicht und eindeutig zu beantworten, da es dort keine klaren Antworten gibt. Daher nur eine kurze und schnelle Antwort/Einschätzung.

Der Gusstopf, der auch unter Chuckwagon oven, Dutch Oven, Dopf, DO, Camp Oven bekannt ist soll laut meiner Recherche aus Holland kommen. Die Holländer sollen bereits im 16. Jahrhundert Gusstöpfe produziert und in umliegende Länder exportiert haben. Jedoch ist diese Gusstopfgeschichte wohl nicht 100% bestätigt. Andere sagen, dass er aus einer USA Kolonie durch  europäische Siedler eingeführt wurde. Bei der Reise der Siedler wurde diese gerne genutzt, um auf dem Lagerfeuer zu kochen, dabei waren die Gusstöpfe meist mit einem Henkel zum aufhängen ausgestattet.

Gusstopfgeschichte – Chuckwagon

Die Siedler transportierten die Gusstöpfe auf Ihren Pferden oder hatten diese meist im Chuckwagon. Bei dem Chuckwagon handelt es sich um eine Art Verpflegungswagen (mobile Küche) die von Pferden im gezogen wurde. Der Chuckwagon soll lt. der Gusstopfgeschichte in der Zeiten vom Ende 19. / Anfang 20. Jahundert eingesetzt worden sein.

Heute werden die Töpfe meist nur noch in der Freizeit genutzt, um unsere Zeit etwas zu entschleunigen und tolle Gerichte zu genießen. Dabei bietet das Kochen einen richtigen Mehrwert beim Grillen und macht richtig Spaß. Die Gusstopfgeschichte und der Reiz kommt bei einem Lagerfeuer schnell wieder ins heute und hier zurück.

Gusstopfgeschichte
Markiert in: